Modularer Satztrockner für Heil- und Aromapflanzen:

Entwickelt mit der Universität Hohenheim:

In Zusammenarbeit mit der Universität Hohenheim wurde ein kostengünstiger und modularer Satztrockner für Heil- und Aromapflanzen entwickelt. Anwendungsfreundliche Technik, hohe Energieeffizient und einfache Befüllung bieten ideale Vorraussetzungen für die Trocknung von ganzen Pflanzen, Stecklingen, Blätter, Blüten oder Wurzeln mit gleichmäßiger Trocknungsverteilung.

Trocknungsboxen für flexible Batchgrößen:

Etablierte Trocknungssysteme sind oft erst ab Anbauflächen >50ha rentabel. Durch den modularen Aufbau mit Trocknungskisten ergibt sich eine hohe Flexibilität der benötigten Anbauflächen, ausgehend von einer Ausgangsfläche von 1ha. Steigende Erntemengen können durch zusätzliche Trocknungsmodule problemlos in das bestehende System integriert werden. Um die Trocknungseffizient zu erhöhen ist der Satztrockner mit einer teilweisen Luftrückführung ausgestattet.

Technische Daten:

Eigenschaft: Daten:
Außenmaße: 12,85 × 6,00 × 3,50 m (L×B×H)
Trocknermaße: 10,85 × 4,00 × 3,15 m (L×B×H)
Grundmodel: 140 Kisten (60 × 40 × 24 cm) in 4 Lagen mit einer Trocknungsfläche von 8,40 m²
Erweiterungsmodul: 80 Kisten (60 × 40 × 24 cm) in 4 Lagen mit einer Trocknungsfläche von 4,80 m²
Umluftventialtor: 1 Hochleistungsventilator (max. Motor 11 kW)
Wärmeerzeugung: Integrierter Wasser/Luft-Wärmetauscher mit externer Heizung und Wasserkessel als Wärmespeicher. Kombination mehrerer Wärmequellen möglich.
Teilumluftbetrieb: Temperatur- & zeitgesteuerter Lufteinlass mit automatischer Klappe
Wärmerückgewinnung: Luft/Luft Wärmetauscher

Weitere Informationen:

Diese Forschung wurde gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages über die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) unter der Projektnummer FKZ:22021317.